Das beste Reiseziel für jeden Monat dieses Jahres

21. Januar 2018

Viele von euch müssen am Anfang des Jahres bereits den Großteil ihrer Urlaubstage fest verplanen. Und auch wenn du Student bist oder einen flexiblen Arbeitgeber hast kannst du dir ja schon einmal Gedanken machen, wo du in diesem Jahr hinreisen möchtest. Forscher haben festgestellt, dass die Vorfreude auf den Urlaub zu höheren Glücksgefühlen führt, als der Urlaub selbst. Daher solltest du so früh wie möglich damit anfangen, dich auf den Urlaub zu freuen. Das geht natürlich nur, wenn du bereits weißt, wohin es gehen soll. Dann kannst du schon einmal in den ersten Katalogen blättern, durch das Internet stöbern und das Wichtigste – es allen erzählen. Wir haben uns die Urlaubstrends für dieses Jahr angeschaut und uns selbst schon einmal darüber Gedanken gemacht, wo wir gerne hinfahren würden. Dabei ist für jeden Monat ein perfektes Ziel herausgekommen, jedes individuell und einzigartig.

 

Im Januar zum Wintersport nach Garmisch-Partenkirchen

Im Winter sind die Berge einfach unschlagbar schön, auch für alle die nicht Skifahren können oder wollen. In guten drei Stunden bist du von Nürnberg an der Zugspitze im Winterparadies Garmisch-Partenkirchen. In zwei großen Gebieten mit über 60 Pistenkilometern kannst du dich auf Ski oder Snowboard den Berg hinabstürzen. Für Abwechslung sorgen rasante Rodelbahnen. Besonders anstrengend, aber auch schön sind Schneeschuhwanderungen durch die Natur. Am Abend könnt ihr in einem der zahlreichen Wellnesshotels chillen oder euch auf die Aprés Ski Partys stürzen. Selbst Schloss Neuschwanstein kann im Zuge eines Tagesausflugs besichtigt werden. Das weiße Märchenschloss ist wunderschön, wenn es von einer Schneedecke eingehüllt wird. Garmisch ist perfekt für ein verlängertes Wochenende oder eine Woche Urlaub. Und so könnt ihr auch gleich noch euren Resturlaub loszuwerden.

 

Feuer & Eis: Im Februar nach Chile

Ich finde, dass der Februar perfekt für eine Fernreise ist. Der Februar ist aktuell der kälteste Monat des Jahres und auf Winter hat so langsam keiner mehr Bock. Wer hier 3 Wochen wegfährt, läuft dem Winter davon und kommt wieder zurück, wenn der Frühling langsam erwacht. Chile wurde dieses Jahr vom Lonely Planet zum Nummer 1 Reiseziel ernannt und das zu Recht. Im Norden erstreckt sich die Atacama Wüste mit putzigen Guanakos (wie Lamas nur hübscher), Mondlandschaften, riesigen Dünen und heißen Quellen. Die Hauptstadt Santiago de Chile und der nahe gelegene Künstlerort Valperaiso sind ebenfalls sehr interessant. Anschließend kann man sich im Osten für traumhafte, kilometerlange Sandstrände oder im Westen für die Berge entscheiden. Zudem gilt Chile als sicherstes Reiseziel Südamerikas und ich hatte selbst als Frau ganz alleine nicht einmal Angst, als ich in Chile vor einigen Jahren unterwegs war. Hier bleibt man am besten 3 Wochen, damit sich der lange Flug auch lohnt. 

 

Im März das St. Patrick´s Festival in Dublin feiern

https://www.instagram.com/p/BcqdACvF4ry/?tagged=stpatricksday
Am 17. Mai wird in Irland sowie von Iren auf der ganzen Welt der Nationalheld St. Patrick gefeiert. Durch Dublin zieht eine laute, bunte Parade und ist somit der perfekte Ort für einen Kurztrip. Mit grünen Perücken, Kleidern, Hüten und sonstigen Accessoires ziehen die Menschen durch die Straßen und Pubs um die Sau rauszulassen. Wer nichts Grünes trägt, darf gekniffen werden, da er nicht von den Blicken der Leprechauns (Kobolden) geschützt ist. Seit dabei, denn „Everybody’s Irish on St. Patrick’s Day“! Neben den Pubs und den Partys hat Dublin natürlich auch noch eine wunderschöne Altstadt, weitläufige Parkanlagen und das weltberühmte Guiness Haus zu bieten.

 

Im April die andalusische Hauptstadt Sevilla besuchen

Da im April nahezu weltweit Nebensaison herrscht, ist dieser Monat perfekt für alle Sparfüchse. Zu den beliebtesten Fernreisezielen zählen dank angenehmer Temperaturen und guter Angebote nun Japan oder Mexiko. Für einen Kurzurlaub, bzw. Städtetrip empfehlen wir jedoch Sevilla in Spanien. Vom Lonely Planet wurde Sevilla zur beliebtesten Stadt 2018 gewählt und das zu recht. Die andalusische Hauptstadt gehört zu einer der sonnigsten und zu einer der schönsten Städte Spaniens und besticht mit einem einmaligen Flair. Im April hat es hier bereits angenehme Temperaturen um die 20 Grad und somit die perfekten Bedingungen um die historisch interessante Stadt ausgiebig zu erkundigen. Sevilla überzeugt mit künstlerischen Renaissance-Gebäuden und kann hervorragend mit dem Fahrrad erkundet werden. Da der bekannte Barockmaler Esteban Murillo dieses Jahr seinen 400. Geburtstag feiert, wird es unzählige außergewöhnliche Ausstellungen geben.  

 

Ganz Berlin tanzt im Mai beim Karneval der Kulturen

Berlin ist immer eine Reise wert und ganz besonders zum Karneval der Kulturen. Das Multikulti Viertel Kreuzberg wird jedes Jahr am Pfingstwochenende zum Nabel der Welt. Die aufwändigen Straßenumzüge, Musik- und Theaterveranstaltungen und die kulturelle Vielfalt ziehen jedes Jahr Millionen Besucher an. Von brasilianischen Sambatänzerinnen über orientalischen Bauchtänzerinnen bis hin zu afrikanischen Trommlern führen bei den Umzügen über 70 Wägen einmal rund um die Welt. Dir fehlt das Geld oder die Zeit für eine exotische Fernreise – dann kannst du hier zumindest etwas in die bunten, fremden Kulturen eintauchen und das Reisefieber bis zum nächsten großen Trip im Zaun halten.

 

Im Juni oder Juli verzaubert euch Languedoc-Roussillon in Frankreich

Carcassone in Languedoc-Rousillion in Frankreich ist perfekt für einen Urlaub im Juni oder Juli.Die wunderschöne Region in Südfrankreich wurde ebenfalls vom Lonely Planet zu einem der Top Reiseziele des Jahres gewählt. Weiße Strände, blaues Meer, idyllische Weingüter und bunte Märkte auf dem Land: Languedoc-Roussillon hat all das zu bieten, jedoch ohne den Trubel der Côte d’Azur oder der Provence. Die Region an der spanischen Grenze ist bei uns noch wenig bekannt trotz der fabelhaften Küche, der fantastischen Weine und der Herzlichkeit der Menschen. Überall finden sich römische Überreste und die Festungsstadt Carcassonne könnte schöner nicht sein. In den zahlreichen Gässchen fühlt man sich wie im Mittelalter. In den nahe gelegenen Pyrenäen könnt ihr ausgedehnte Wanderungen unternehmen oder ihr kehrt spontan in ein Weingut ein. Aber Vorsicht, die Frage ob ihr 1, 2 Flaschen Wein kaufen könnt, könnte mit 8 – 10 Gläsern Wein enden. Denn die Winzer sind stolz auf ihre Erzeugnisse und möchten nichts verkaufen, was am Schluss nicht auch zu 100 % schmeckt.  

 

Im August einen entspannten Urlaub auf Balkonien verbringen

Im Sommer kann man seinen Urlaub auch getrost zu Hause auf Balkonien verbringen. Unsere Umgebung hat so viel zu bieten nur meist haben wir keine Zeit, sie zu erkunden. Im Sommer scheint auch bei uns meist die Sonne und die Temperaturen sind schön warm. Ihr könnt also einfach entspannt den ganzen Tag mit einem guten Buch am See liegen und euch die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Oder ihr besucht – ganz wie ein waschechter Tourist – die Sehenswürdigkeiten eurer Heimatstadt. Bestimmt gibt es auch in der Umgebung eine Burg, einen netten kleinen Ort oder ein spannendes Museum, da ihr noch nicht kennt. Am Abend könnt ihr die Biergärten unsicher machen oder neue Restaurants und Bars ausprobieren, in die ihr schon lange einmal gehen wolltet. Ihr müsst euch lediglich zusammen reißen und euch ganz wie in einem richtigen Urlaub auch durch den Tag treiben lassen. Erledigungen, Wohnungsputz und den Keller aufräumen könnt ihr nach eurem Urlaub auf Balkonien immer noch abhaken.

 

Im September oder Oktober günstig mit Ryanair nach Sizilien fliegen

Sizilien ist wunderschön. Das Meer und die Altstadt con Cefalu sind einen Besuch wert.Letztes Jahr hat Ryanair Palermo in Sizilien als Flugziel von Nürnberg aus aufgenommen. Mit etwas Glück findest du nun für wenige Euro einen günstigen Flug auf die italienische Trauminsel. Der Flughafen in Palermo liegt zentral und ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Urlaub. Du kannst einfach ein entspanntest, verlängertes Wochenende in Palermo verbringen, die spannenden Sehenswürdigkeiten entdecken, Sonne tanken und schlemmen. Oder du machst einen größeren Urlaub daraus, mietest dir ein Auto und erkundest die Insel. Eine Wanderung auf die immer noch aktiven Vulkane Etna oder Stromboli, an den schönen Stränden der Nordküste abhängen oder den malerischen Ort Taormina erkunden: auf Sizilien wird euch nicht langweilig. Das Beste ist jedoch das köstliche Essen! Im September oder Oktober ist eine Reise perfekt. Es nicht mehr so heiß und die Touristenmassen des Sommers sind verschwunden. Das Meer ist immer noch schön warm und wenn unter Tags die Sonne herauskommt, ist T-Shirt Wetter angesagt.

Mit am beindruckendsten finde ich den immer noch aktiven Vulkan Etna und die schwarze Lava-Landschaft, die er erschaffen hat.

Der Etna ist mit die interessanteste Sehenswürdigkeit Siziliens.

 

Dem Novemberregen entfliehen: Urlaub in Sri Lanka

Sri Lanka ist ein super Reiseziel für November und man kann Elefanten in freier Wildbahn sehen.

Ich liebe es im November meinen Koffer zu packen und der Sonne hinterher zu fliegen. Im November ist es fast durchgehend grau, es regnet viel und es ist nichts los. Außerdem ist in den meisten Ländern die Regenzeit vorbei und zahlreiche Reiseziele locken mit frühlingshaften Temperaturen. Mein Tipp für dieses Jahr ist Sri Lanka. Die Flugzeiten sind erträglich, die Temperaturen liegen meist um die 30 Grad, das Essen ist hervorragend und es gibt viel zu tun. Die Strände im Süden sind so schön wie auf den Malediven. Zudem gibt es historische Tempel, Teeplantagen und zahlreiche Nationalparks mit Elefanten, Affen und Krokodilen. Im Hochland könnt ihr Wandern, am Strand tauchen oder surfen oder ihr macht einen Yogaurlaub. Zudem ist das rumreisen dank der gut ausgebauten Zugstrecken auf eigene Faust sehr einfach und auch für unerfahrene Backpacker kein Problem. Sri Lanka wird nicht umsonst die Perle des Indischen Ozeans genannt, also nichts wie hin. 

 

Im Dezember die Weihnachtsmärkte in Straßburg erkunden

https://www.instagram.com/p/BeS_YxzBh19/?taken-at=84137857

Straßburg gehört zu den Städten, die im Winter fast noch schöner sind wie im Sommer. Wenn sich der Schnee wie eine sanfte Decke über die malerischen Fachwerkhäuser legt ist die Stadt einfach einmalig. Besonders schön ist es im Dezember, wenn die Stadt dank Weihnachtsbeleuchtung hell erstrahlt und sich über 10 Weihnachtsmärkte über die Stadt verteilen. Die Straßen und Geschäfte sind nun wunderschön geschmückt, es gibt eine Eislaufbahn und an jeder Ecke gibt es Köstlichkeiten. Den größten Weihnachtsmarkt Frankreichs gibt es bereits seit 1570. Anstatt nullachtfünfzehn Kitsch überwiegen in Straßburg die Kunsthandwerkstände, die Spezialitäten aus der Region anbieten. Wer noch etwas Resturlaub loswerden muss, fährt am besten unter der Woche, da es am Wochenende schon recht voll werden kann. 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren