7 schönsten Biergärten in Nürnberg

9. Mai 2018

Endlich, endlich ist es so weit! Die Biergarten-Saison hat eröffnet. Ich bin ein absoluter Biergarten-Liebhaber und finde, dass es nichts Schöneres gibt, als eine gescheite Brotzeit und ein kühles Helles im Freien zu verschlingen. Sobald die Sonne scheint, zieht es mich nach Draußen und meine Lust auf ein Bier steigt ins unermessliche. Der Biergarten wird jedes Jahr aufs Neue von Mai bis August mein zweites Zuhause. Stundenlang kann ich in guter Gesellschaft und bei Obatzdn, Radieserln, Wurstsalat und mehreren Blonden die Zeit totschlagen. Biergärten sind nicht nur Orte in Nürnberg, sie sind Lebensgefühl, Ausflüge, Institutionen. Unter Kastanien oder bunten Schirmen sitzen, zuschauen, wie die Bierbank im Laufe des Tages und Abends immer voller wird und die Zeit einfach mal vollkommen vergessen. Gott sei Dank hat Nürnberg einige hervorragende Biergärten im Petto.

 

1. Unter Kastanien sitzen im Gutmann am Dutzendteich

#sommerabend #biergarten #dutzendteich #gutmannamdutzenteich #nürnberg

A post shared by Krista Mikk (@kristamikk) on

Im Gutmann am Dutzendteich sitzt man wunderschön schattig unter Kastanienbäumen mit Blick auf das blaue Wasser und die bunten Tretboote des Sees. Es gibt einen Bereich mit Bedienung und der klassischen Wirtshaus-Karte und einen sehr viel größeren Selbstbedienungsbereich mit Brotzeiten, Bratwürscht und Salat. Im Sommer werden auch wieder die WM-Fußballspiele übertragen und auch wenn der Club spielt, könnt ihr euch das auf der Leinwand ansehen. Vor und nach den Clubspielen wird es bei schönem Wetter seit das Gärtla geschlossen hat zwar eng, sonst findet man aber eigentlich immer irgendwo ein freies Plätzchen.
Gutmann am Dutzendteich | Bayernstraße 150, 90478 Nürnberg | Tägl. 10:00 – 22:00 Uhr | Mehr Infos 

 

2. Kopernikus: Die Polnisch-Fränkische Liaison

#hallonuernberg

A post shared by Marcel (@_mrcl) on


Der Kopernikus-Biergarten liegt wunderschön auf der Stadtmauer zwischen Wöhrder Wiese und Insel Schütt. Wer den etwas versteckten Hintereingang findet, gelangt zum Biergarten über einen mittelalterlichen Wehrgang. Das Kopernikus befindet sich im historischen Krakauer Turm und steht für die Partnerschaft zur polnischen Stadt Krakau. Deshalb gibt es sowohl fränkische Gerichte, als auch polnische Piroggen oder Borschtsch. Ofenfrisches Schäufele gibt es immer Sonntags und an Feiertagen. Meine absolute Leibspeise sind die Piroggen, die aufgrund der großzügigen Salatbeilage auch bei heißen Temperaturen gehen. Neben einem polnischen Bier gibt es eine große Auswahl fränkischer Landbiere. Dazu leider ein Kritikpunkt: gerade die Biere vom Fass sind häufig nicht richtig kalt! Meistens ist das polnische Tyskie das Kälteste. Aufgrund der guten Lage und des hervorragenden Essens unbedingt reservieren!
Kopernikus | Hintere Insel Schütt 34, 90403 Nürnberg | Mo – Fr 16:00 – 00:00 Uhr, Sa & So 12:00 – 00:00 Uhr | Mehr Infos 

 

3. Hinterhof-Atmosphäre im Biergarten der Spezialbrauerei Schanzenbräu


Das Schanzenbräu-Bier und der dazugehörige Biergarten in Gostenhof sind absolut Kult. Alternativer Flair und Gemütlichkeit werden hier großgeschrieben. Es gibt einen Selbstbedienungsbereich und einen in dem man bedient wird. Wirtshaus-Klassiker, Brotzeiten und eine recht große Tageskarte mit zum Teil regionalen Gerichten sorgen für ein ausgewogenes Angebot. Das Bier ist natürlich der Hauptgrund hierher zu kommen. Sonntags gibt es ab 11 Uhr ein leckeres Weißwurstfrühstück.
Schanzenbräu Schankwirtschaft | Adam-Klein-Straße 27, 90429 Nürnberg | Di – So 15:00 – 01:00 Uhr | Mehr Infos 

 

4. KulturGarten: Die versteckte Perle in der Innenstadt

#1mai #kulturgarten #nürnberg

A post shared by Alina Beju (@alinabeju) on


Mitten in der historischen Altstadt liegt der KulturGarten im Künstlerhaus K4. Etwas versteckt zwischen K4 und Stadtmauer und mit viel Atmosphäre sitzt man hier wirklich schön. Montag Abend treten häufig Jazzbands auf, am Mittwoch schmeißen sich DJs an die Turntabels und auch sonst bietet der Kulturgarten ein buntes Programm mit viel Livemusik. Es gibt einen Grill, auf dem Bratwürste und Halumi gegrillt werden sowie Burger, Brotzeiten und Salate. Mein Favorit ist das leckere Nikl-Bräu aus Pretzfeld, aber auch die anderen fränkischen Biere sind immer schön kalt.
KulturGarten | Königstraße 93, 90402 Nürnberg | Mehr Infos

 

5. Entspannt durch den Tag im Wiesn Biergarten


Zum Wiesn-Biergarten gehört kein Restaurant, sodass er nur im Sommer geöffnet hat. Man sitzt komplett im Grünen auf der Wöhrder Wiese und weder von Autos, noch von sonstigem Straßenlärm gestört. Es gibt Brotzeiten, Wurstsalat, verschiedene belegte Brote und einen Grill für Steaks und Würste. Die Käse- und Brotzeitplatte ist wirklich groß und kann locker geteilt werden. Ausgeschenkt wird Löwenbräubier aus Buttenheim vom Fass und es ist immer eiskalt. Das sollte zwar eine Selbstverständlichkeit sein, ist es aber leider nicht. Ok, dafür ist hier die Organisation häufig nicht so optimal und man muss deutlich länger anstehen, als es nötig wäre. Der Wöhrder Wiese Biergarten ist definitive mein Stammplatz ab Mai, da man immer einen Platz, ein kühles Bier bekommt und ständig irgendwelche Leute trifft. Einfach herrlich!
Wiesn Biergarten | Johann-Soergel-Weg, 90482 Nürnberg | Tägl. 10:00 – 22:00 Uhr

 

6. Die größte Bierauswahl im Landbierparadies durchprobieren


Das Landbierparadies ist definitiv das Nirwana für Bierliebhaber. Ganz getreu dem Motto: „Das Leben ist zu kurz, um schlechte Biere zu trinken“ werden die Seidla aus echten Holzfässern frisch gezapft. Neben der eh schon enormen Auswahl an Biersorten, gibt es zudem noch das „Bier des Tages“. Hier könnt ihr auch ganz klassisch euer eigenes Essen mitbringen, ohne dass ihr komische oder erstaunte Blicke erntet. Natürlich gibt es aber auch hervorragende Kost vor Ort. Bei über 500 Plätzen, bekommt ihr hier selbst bei schönstem Wetter immer einen Platz.
Landbierparadies | Sterzinger Str. 4, 90461 Nürnberg | Tägl. 17:30 – 01:00 Uhr | Mehr Infos 

 

7. Pure Idylle im Hummelsteiner Park


Im Hummelsteiner Park könnt ihr mitten in der Südstadt unter schattenspendenden Bäumen die Zeit vergessen. Die Gerichte bestehen alle aus frischen, regionalen Zutaten und schmecken daher besonders lecker. Ist zwar nicht typisch Biergarten, aber in der Happy Hour von 21 – 23 Uhr gibt’s täglich leckere Caipis zum halben Preis. Außerdem gibt es eine große Auswahl an fränkischen Bieren. Ein Biergarten zum rundum wohlfühlen!
Biergarten Hummelsteiner Park | Kleestraße 28, 90461 Nürnberg | Tägl. 15:00 – 23:00 Uhr

In den letzten Jahren war ich auch gerne im Biergarten am Kettensteg zu Gast, auch wenn es immer ein wenig Touri war. Seit letztem Jahr bin ich jedoch sehr enttäuscht vom Service und vor allem von der Qualität des Essens. Daher hat es der Biergarten nicht in meine Top-Liste geschafft.

Zwar kein klassischer Biergarten mit Brotzeiten aber ebenfalls sehr schön zum draußen sitzen ist das bunte Frida Kahlo in St. Johannis.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Leave a Comment