Neu in Nürnberg? So findest du ganz schnell neue Freunde

1. Juli 2018

Noch zu Hause bei Mutti und Vati, während der Schulzeit und an der Uni war es kein Problem neue Freunde zu finden. Es passierte einfach die ganze Zeit, ohne dass man sich groß angestrengt hätte oder speziell danach auf der Suche war. Man hatte seine Kindheitsfreunde, Schulfreunde, Freunde von der Uni, Freunde von Freunden. Und die kannte man alle sowieso schon seit Ewigkeiten.
Nun bist du für einen neuen Job nach Nürnberg gezogen und kennst keine Menschenseele. Irgendwie ist es nicht mehr so einfach wie früher, als die Freunde einem noch scharenweise in die Arme gelaufen sind. Aber keine Angst! Es gibt tausende von Gleichgesinnten, die genau das gleiche Problem haben wie du. Nur Mut, wir haben ein paar Tipps und Tricks gesammelt, die dir den Start in Nürnberg und den Kontakt zu neuen Menschen vereinfachen.

 

Melde dich in einem Sportverein an

Melde dich in einem Verein an und lerne neue Leute in Nürnberg kennen.
Mannschaftssport schweißt im wahrsten Sinne des Wortes zusammen. Man trainiert ein oder mehrmals pro Woche zusammen, bleibt nach dem Training zu quatschen, feiert gemeinsam Siege und überwindet Niederlagen – am Wochenende geht man zusammen aus. Wenn du dich in einem Sportverein anmeldest hast du außerdem nicht nur die Chance Teil eines eingeschworenen Haufens zu werden, sondern auch noch deinen inneren Schweinehund zu überwinden. Du hast in der Vergangenheit bereits Teamsport gemacht – perfekt. Wenn nicht ist es aber auch kein Problem, denn es gibt Anfängergruppen oder Andere, die den Sport noch nicht ewig betreiben. Melde dich jedoch bei einem „richtigen“ Verein mit festen Trainingszeiten und nicht beim Post SV an. Es klingt vielleicht toll, dass man an so vielen verschiedenen Sportarten teilnehmen kann. Allerdings herrscht hier keinerlei Teamgeist und es sind jedes Mal andere Menschen im Training. Klar kannst du Glück haben und trotzdem wen kennenlernen, aber die Wahrscheinlichkeit ist deutlich geringer.

Engagiere dich ehrenamtlich

Engergiere dich ehrenamtlich und treffe spannende Menschen.
Sport ist nicht so dein Ding, dann engagiere dich doch einfach ehrenamtlich. Ob bei den Nürnberger Stadtgärten LINK, in den Offenen Werkstätten LINK oder bei der Tafel: hier kannst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Du tust etwas Gutes und lernst gleichzeitig neue Menschen kennen, die ebenso sozial und offen sind wie du. Bei gemeinsamen soziale Aufgaben und Projekten lernst du ohne großen Aufwand die anderen Helfer kennen, tauscht dich aus und kommst ihnen näher. Da man an einer Sache gemeinsam arbeitet und an einem Strang zieht, kommt man sich schnell näher und lernt die Menschen tiefgreifender kennen. Das verbindet.

 

Mach einen Sprachkurs

Zwei Dinge sprechen dafür, einen Sprachkurs zu belegen: der erste ist naheliegend – weil du schon immer Spanisch, Italienisch oder Französisch lernen wolltest. Der zweite Grund ist, dass dir das Konzept eines Sprachkurses es einem wirklich sehr leicht macht, mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen. Schließl8ich geht es darum, die frisch gelernten Vokabeln in kleinen Small Talk Runden zu üben. Gleich in der ersten Stunde erfährst du den Namen, das Alter, die Hobbies und vieles mehr über die anderen Kursteilnehmer und sollst dich in der Regel mit deinem Sitznachbarn unterhalten. Wenn du bereits erste Brocken kannst, kannst du dein Sprachniveau beim Internationalen Language Table optimieren, die ersten Gehversuche machen und auch gleich noch weitere neue Menschen kennenlernen.

Freunde von Freunden


Frag doch mal in deinem jetzigen Freundeskreis herum, ob irgendwer wen in Nürnberg kennt. Er kann dir seine oder ihre Nummer geben und du kannst die Person einfach mal ganz unverbindlich über Whats App kontaktieren. Ihr könnt euch auf einen Kaffee oder ein Seidla treffen und vielleicht nimmt er/sie dich ja gleich mit zu der nächsten Party. Dann lernst du die Freunde der Person kennen und die Freunde der Freunde und schon bist du tief verwurzelt und mittendrin. Auch ehemalige Klassenkameraden und Bekannte die jetzt in Nürnberg wohnen freuen sich meist, nach langer Zeit mal wieder von dir zu hören – also sei nicht zu schüchtern und quatsch sie einfach an.

Facebook Neu in Nürnberg Gruppen

Du kennst wirklich überhaupt keinen in Nürnberg, findest bei deinen Arbeitskollegen keinen Anschluss und musst somit ganz von vorne anfangen. Melde ich einfach bei Facebook bei der Gruppe „Neu in Nürnberg“ mit über 11.000 Mitgliedern oder bei „Neu in Nürnberg Mädelstreffen“ an und treffe Gleichgesinnte. Bei Neu in Nürnberg gibt es einen wöchentlichen Stammtisch und viele weitere Events. Egal ob einen Sportpartner, eine Freundin zum Kaffeeklatsch oder eine Party-Crew: hier kannst du die unterschiedlichsten Menschen kennenlernen.

Nimm alle Pakete deiner Nachbarn an

Der Postbote klingelt an deiner Tür, du hast allerdings gar nichts bestellt? Sei nicht so dumm und lass ihn weiter ziehen. Es gibt keine einfachere Möglichkeit die Nachbarn kennenzulernen, wie wenn sie an deiner Tür klingeln und ihr Päckchen abholen. Vielleicht wohnt ja über die ein Mädchen im gleichen Alter, ein echt heißer Typ oder dein neuer bester Kumpel mit dem du dich abends auf ein Bier treffen kannst. Beim Pakete-Austausch kommt man schnell ins Gespräch und du kannst dich nach einem guten Restaurant, einem coolen Club oder komischen Nachbarn erkunden. Das schafft Gemeinsamkeiten und verbündet.

Verkaufe deinen Kram auf einem Flohmarkt

Neu in Nürnberg? Verkaufe auf einem Flohmarkt.

„Cool – woher hast du das? Wiviel willst du dafür haben?“
Im Flohmarkt kommt man wahnsinnig schnell und einfach mit anderen Menschen ins Gespräch. Als miste deine Bude mal ordentlich aus, wenn du das nicht sowieso schon vor deinem Umzug nach Nürnberg gemacht hast und verkaufe deinen Kram. Meist kommst du schon beim Aufbauen mit den benachbarten Ständen ins Gespräch. Organisiere dir am besten ein paar Snacks, Getränke und Musik und lade deine Standnachbarn in einer ruhigen Minute auf ein Gläschen Sekt ein. Besonders viele junge Leute triffst du auf dem Nachtflohmarkt im PARKS oder dem Nachteulenflohmarkt der zweimal im Jahr im Z-Bau stattfindet. Deine Nachbarn lernst du bei den Hinterhofflohmärkten kennen. Wenn wer bei dir sein Päckchen abholt, kannst du ja gleich mal nachfragen, ob Interesse besteht, gemeinsam dort zu verkaufen. Häng einen Zettel ans schwarze Brett, vielleicht schließen sich weitere Nachbarn an.

 

Besuche Meet-Ups

Auch in Nürnberg finden regelmäßig allerhand Networking-Veranstaltungen zu den unterschiedlichen Themen statt. Es gibt sowohl fachlich orientierte Meet-Ups wie den Produktivitäts-Stammtisch oder das Big Data Meetup, aber auch Freizeitaktivitäten wie Bouldern, Yoga oder Frankens Naturliebhaber. Bei diesen Events stehen der Austausch oder gemeinsame Aktivitäten im Vordergrund. Hier kommt man schnell ins Gespräch. Perfekt also um neue Kontakte zu knüpfen und mit Menschen mit gleichen Interessen in Kontakt zu kommen.

 

Sport ist nicht so deins, aber die Idee ein neues Hobby zu beginnen gefällt dir? Hier sind einige Anregungen, was du sonst noch erlernen könntest. Neue Kontakte gibt es natürlich obendrauf.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Leave a Comment